Vorhang auf für das Sammelsurium

Das Wettenberger Sammelsurium

Im Jahr 1989 brachten theaterbegeisterte Menschen auf Initiative des ersten Jugendpflegers der Gemeinde Wettenberg, Ulrich Sucker, das Grimm'sche Märchen "Dornröschen" in einer Bühnenfassung auf die Bretter der Mehrzweckhalle in Krofdorf-Gleiberg. Die Theaterarbeit kam so gut an, dass es nicht bei einer Vorstellung bleiben sollte. Die beteiligten Akteure gründeten das "Wettenberger Sammelsurium Amateurtheater e. V.". Seitdem wird jedes Jahr ein Märchen mit bis zu 12 Vorstellungen in der Vorweihnachtszeit in Krofdorf-Gleiberg aufgeführt.
Im Herzen von Krofdorf-Gleiberg steht das "Uli-Sucker-Haus", das nach dem viel zu früh verstorbenen Mitbegründer und erstem Regisseur Ulrich Sucker benannt wurde. So ist das Wettenberger Sammelsurium zu einer festen Größe im kulturellen Leben der Gemeinde geworden.

Das Uli-Sucker-Haus

Im Jahr 2001 kristallisierte sich heraus, dass das Sammelsurium aus der ehemaligen Mensa der Wettenbergschule ausziehen muss, da die Schule diesen Platz selbst wegen steigender Schülerzahlen benötigt. Also waren wir auf der Suche und wurden auch fündig: Die ehemalige "Schreinerei Läufer" in der Rodheimer Straße 35 in Krofdorf-Gleiberg. Seit Anfang des Jahres 2002 sind wir nun in unserem neuen Vereinsheim.

Das Uli-Sucker-Haus - ein "Glücksgriff" für das Sammelsurium!
Im Uli-Sucker-Haus ist jetzt endlich alles "unter einem Dach": Während der Verein in der Vergangenheit mehrere Räumlichkeiten angemietet hatte, die in Wettenberg verteilt waren, sind jetzt alle Ressorts im Uli-Sucker-Haus. Der Keller bietet Platz für die Kostüme und einen Teil der Requisiten. Im Erdgeschoss ist die Schreinerei - Ideal zum Kulissen bauen - und das Kulissenlager. Das Büro, das auch als "Nähstube" und Probenraum genutzt wird, sowie ein kleiner Dachraum als Requisitenlager sind im ersten Stock. Auf dem überdachten Hof kann das Holz für den Kulissenbau gelagert werden.

Derzeit wird im Uli-Sucker-Haus noch renoviert und umgebaut, um ein möglichst optimales Arbeiten zu gewährleisten.

Bleibt zu hoffen, dass das Uli-Sucker-Haus Treffpunkt für alle Theaterfreunde aus Wettenberg und Umgebung wird. Die Voraussetzungen dafür dürften jedenfalls geschaffen sein.

An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen, uns für die langjährige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Wettenbergschule zu bedanken.

Das Sammelsuriumsjahr

Wenn die Aufführungen in Krofdorf-Gleiberg im Dezember über die Bühne gegangen sind, laufen bereits die Planungen für das nächste Jahr. Die Regie arbeitet am neuen Märchen und bindet nach und nach alle Ressort, wie Maske, Kostümschneiderei, Kulissenbau, Requisite und den Jugendvorstand, in die Arbeit mit ein.

Januar - März

Mit den aktuellen Märchen geht es auf Gastspielreise in die Region.

Mai

Undenkbar: Märchenmarkt ohne uns. Neben der Künstlerbetreuung bauen wir im Eingangsbereich zur Märchenwiese eine Schlosskulisse auf.

Juni

Seit 1994 "Pflicht": Mit einem Motivwagen zum Hessentag.

Juni - September

Keine Märchen, Komödien werden inszeniert. Bisherige Aufführungen: Die Physiker (2003), Der eingebildete Kranke (2005), Pygmalion (2007), Viel Lärm um nichts (2009).

Oktober - Dezember

Die aktuelle Märchenproduktion geht in die heiße Phase. Alle Ressorts arbeiten auf Hochtouren bis im Dezember die Aufführungen stattfinden.
Ein Verein für die ganze Familie

Im Laufe der Jahre ist der Verein auf 375 Mitglieder gewachsen. Vielfach engagieren sich ganze Familien im Verein. Diese helfenden Hände hinter den Kulissen bilden eine unverzichtbare Stütze, ohne die Aufführungen in diesem Umfang nicht möglich sind.

Der Jugendvorstand

Die Nachwuchsarbeit unseres Vereins wird im Jugendvorstand organisiert. In allen Ressorts erarbeiten die Jugendlichen die Aufführungen aktiv mit. Darüber hinaus kümmert sich der Jugendvorstand mit zahlreichen Veranstaltungen um das seelische Wohl der Kinder und Jugendlichen.

Kreativabteilungen

Barocktanzgruppe

Mit formvollendeten höfischen Tanzdarbietungen ist diese Gruppe beliebter Bestandteil zahlreicher Veranstaltungen über die Gemeindegrenze hinaus.

Sketchfactory

Ins Leben gerufen von Arno Schlensker tritt diese Gruppe immer mal wieder bei Jubiläen und Veranstaltungen auf.

"Jugendstück"

Auch die Jugend wagt sich an eigene Inszenierungen. Bei dem dichten Jahresprogramm ist dies nur in größeren Zeitabständen möglich. Bisherige Aufführungen: Die kleine Hexe (2000), Hexerei im Märchenland (2004).

Die bisher aufgeführten Märchen

  • 1989 - Dornröschen
  • 1990 - Schneewittchen
  • 1991 - Aschenputtel
  • 1992 - Dornröschen
  • 1993 - Hänsel und Gretel
  • 1994 - Aladdin
  • 1995 - Schneeweißchen und Rosenrot
  • 1996 - Schneewittchen
  • 1997 - Frau Holle
  • 1998 - Aschenputtel
  • 1999 - Der gestiefelte Kater
  • 2000 - Aladdin
  • 2001 - Dornröschen
  • 2002 - König Drosselbart
  • 2003 - Tischlein deck dich
  • 2004 - Schneeweißchen und Rosenrot
  • 2005 - Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
  • 2006 - Frau Holle
  • 2007 - Die Bremer Stadtmusikanten
  • 2008 - Der gestiefelte Kater
  • 2009 - Rumpelstilzchen
  • 2010 - Schneewittchen
  • 2011 - Peterchens Mondfahrt
  • 2012 - Aschenputtel
  • 2013 - Die Schneekönigin
  • 2014 - Dornröschen
  • 2015 - Aladdin
  • 2016 - Des Kaisers neue Kleider
  • 2017 - Hänsel und Gretel

Proben

Keine Termine

Veranstaltungen

Fr 01.12 10:00 Uhr
Hänsel und Gretel
Fr 01.12 15:00 Uhr
Hänsel und Gretel
Sa 02.12 14:00 Uhr
Hänsel und Gretel
Sa 02.12 19:00 Uhr
Hänsel und Gretel
So 03.12 15:00 Uhr
Hänsel und Gretel
Fr 08.12 10:00 Uhr
Hänsel und Gretel

Backstage